Versandkostenfrei bestellen

Direktbestellung

Kontakt

Angebot anfordern

08 00 / 55 23 96

Mein Warenkorb (0)

Leitkegel und Pylonen

Pylonen begegnen uns im Alltag nahezu täglich. Sie sind auf Grund ihrer Kompaktheit und den flexiblen Einsatzmöglichkeiten beliebte und häufig genutzte Absperrungen. In erster Linie werden Leitkegel zur Absicherung von Bau- oder Unfallstellen im Straßenverkehr verwendet. In Betrieben dienen die Kegel zur Warnung von Gefahrenzonen und auf Parkplätzen werden sie für temporäre Zu- und Durchfahrtssperren genutzt.

Durch auffällige Signalfarben sorgen Leitkegel für Aufmerksamkeit und Achtsamkeit. Ergänzendes Zubehör, wie ein schwerer Kegelfuß oder ein Blitzlicht erhöhen die Sicherheit der Verkehrshütchen zusätzlich. Im SETON Online-Shop können Sie Pylonen in verschiedenen Ausführungen, Materialien, Größen und Farben für die innerbetriebliche und öffentliche Nutzung kaufen.

Weitere Informationen: Kaufberatung: Leitkegel und Pylonen, Häufige Fragen

19 Artikel

Filtern nach Sortieren nach

Raster Liste

Kaufberatung: Leitkegel und Pylonen

Leitkegel werden vielseitig eingesetzt. Abhängig vom Verwendungszweck müssen Pylonen unterschiedliche Eigenschaften aufweisen und bestimmte Anforderungen erfüllen.

Verschiedene Arten Leitkegel

Signalkegel sind eine hervorragende Lösung zur Markierung und Absperrung. Sie sind meist stapelbar, leicht zu transportieren, schnell aufgestellt und wieder abgebaut. SETON ist Anbieter verschiedener Leitkegel in hochwertiger Qualität.

Leitkegel BASt geprüft

Verkehrsleitkegel, BASt geprüft, retroreflektierend, für den Einsatz im Straßenverkehr in Deutschland

Leitkegel, stapelbar

Stapelbarer Leitkegel zur kurzfristigen Absperrung von Parkplätzen, Baustellen und Gefahrenstellen auf dem Betriebsgelände

Leitbake mit Fuß und Warnlicht

Leitbake für hohe Signalwirkung durch doppelseitige Reflexionsfläche und aufsteckbare Warnleuchte

Leitkegel für Lager und Produktion

Markierungskegel zur Fahrbahnbegrenzung und Kennzeichnung von Hindernissen in Werkhallen und im Lager

Leitkegel mit Blitzleuchte

Blitzleitkegel mit zusätzlichen Warneffekt durch Blitzleuchte

Leitkegel, faltbar

Faltbare Signal-Leitkegel mit reflektierenden Streifen für ein bessere Erkennbarkeit, für den innerbetrieblichen Einsatz

Verkehrskegel für den Straßeneinsatz

Auf öffentlichen Straßen sollen Absperrkegel den Verkehr an Gefahrenstellen an der Durchfahrt hindern und vorbeileiten. Dabei kommt es auf Sichtbarkeit und Sicherheit an. Für den Einsatz im Geltungsbereich der deutschen StVO müssen Verkehrskegel BASt-geprüft sein und spezielle Kriterien hinsichtlich der Maße, Materialien, Konstruktion, der Standsicherheit bei starkem Wind und der Umweltverträglichkeit erfüllen. Damit erfüllen sie auch die Vorgaben für Österreich und die Schweiz.

Die Straßen- Verkehrskegel müssen voll retroreflektierend sein. Für kurzzeitige Absperrungen außerhalb der Autobahn genügt Reflexfolie RA1/A. Für 24h-Absperrungen und Autobahnen ist Reflexfolie RA2/B vorgeschrieben. Unterschiedliche Höhen und Gewichte bestimmen die Einsatzbereiche. Die Kegel müssen witterungsbeständig und stapelbar sein und ihr Grundkörper recycelbar. Für bessere Sichtbarkeit können Leitkegel mit Blitzleuchte genutzt werden.

Die richtige Leitkegel-Höhe - entscheidend für den Einsatzbereich

Für eine optimale Erkennbarkeit muss die Größe der BASt-Leitkegel an das Umfeld angepasst werden. Laut RSA – den Richtlinien für die Sicherung von Arbeitsstellen an Straßen – ist dabei folgendes zu beachten:

Leitkegel-Höhe Einsatzbereich

30 cm

Nur für Markierungsarbeiten bei Tageslicht außerhalb von Autobahnen

50 cm

Alle Straßen außerhalb von Autobahnen

75 cm

Autobahnen

100 cm

Innerörtliche Straßen im Schienenbereich

Die Anbringung zusätzlicher Baustellenschilder erhöht die Wahrnehmung und damit die Sicherheit für die Arbeiter und die Verkehrsteilnehmer an Straßenbaustellen.

Gewichtsklassen der Verkehrsleitkegel

Das Gewicht ist maßgeblich für die Standfestigkeit. Dies ist immer im Zusammenhang mit dem Verwendungszweck zu sehen. Wird ein Verkehrsleitkegel im Straßenverkehr z. B. bei Markierungsarbeiten eingesetzt, muss die Sogwirkung des vorbeifahrenden Verkehrs beachtet werden. Auch die Windverhältnisse sind zu beachten.

Kegelhöhe Klasse II Klasse III

30 cm

0,8 kg

0,8 kg

50 cm

1,9 kg

2,5 kg

75 cm

4 kg

5 kg

100 cm

6 kg

7,5 kg

Warnkegel für das Betriebsgelände

Auf dem Betriebsgelände gelten die bisher genannten Vorschriften in der Regel nicht. Sie sollten bei der Wahl der Warnkegel jedoch den Verwendungszweck beachten. Sind Pylonen klein, können schnell übersehen und bspw. vom Gabelstapler überfahren werden. Die Anzahl der Ringe spielt im innerbetrieblichen Einsatz keine Rolle. Zu beachten ist, dass Markierungskegel für den Nachteinsatz teilreflektierend sein müssen.

Farbige Pylonen kaufen - nicht alles ist erlaubt

Bevor Sie farbige Pylonen bestellen, bitte beachten: Leitkegel StVO haben vorschriftsgemäß 3 rote und 2 weiße Ringe. Für Betriebe gibt es bei SETON in Anlehnung an die ASR A1.3 Absperrhütchen in rot/weiß für temporäre Gefahrenstellen und in gelb/schwarz für dauerhafte Hindernisse. Bei Tageslicht besonders leuchtstark sind Signal-Leitkegel in orange/weiß - ideal für Events und betriebliche Außengelände.

Leitbaken als Alternative oder Ergänzung

Leitbake mit Fuß und Warnlicht

Leitbaken eignen sich für die kurzzeitige und langfristige Kennzeichnung von Gefahrenstellen. Sie werden am Fahrbahnrand aufgestellt und leiten den Verkehr seitlich vorbei. Sicherheitsbaken sind robust und verfügen über eine starke Warnwirkung bei nur geringem Platzbedarf. Sie sind meist höher als Kegel und haben zwei große Reflexionsflächen, deren Schraffur die rechts- oder linksseitige Verkehrsführung bestimmt.

Ein massiver Fuß verleiht ihnen auch bei starker Windeinwirkung Standfestigkeit. Die klappbaren oder zusammensteckbaren Baken können platzsparend gelagert und einfach transportiert werden. Für eine bessere Erkennbarkeit im Dunkeln oder bei schlechter Sicht können die mobilen Leitbaken mit aufsteckbaren Warnleuchten in Rot oder Gelb ergänzt werden.

Materialübersicht

Warnbaken und Warnkegel von SETON sind aus widerstandsfähigem und langlebigem Kunststoff gefertigt. Die Pylonen besitzen eine optimale Materialstärke, die ein Umfallen bei z.B. starkem Wind verhindert und gleichzeitig für die nötige Robustheit sorgt. Selbst wenn die Kegel überfahren werden, stellen sie kein Risiko für die Verkehrsteilnehmer dar, weil sie nicht splittern.

Alternativ gibt es für den Einsatz in Lager und Werkhallen Absperrpylonen aus flexiblem Vinyl. Das Material ist weicher. Es gibt nach, wenn es angefahren wird und kommt anschließend in die Ausgangsform zurück. Platzsparend zu Verstauen und besonders leicht transportierbar sind die Falt-Kegel aus leichtem Nylon.

Nützliche Zusatzprodukte

Für die kurzzeitige Einrichtung von Durchgangssperren oder Flächenabsperrungen, bspw. bei Notfalleinsätzen eignen sich Absperrbänder. Auf dem Betriebsgelände bieten Absperrpfosten und Absperrketten die Möglichkeit, Laufwege und Sperrzonen abzusichern.

Universelle Lösungen bieten SKIPPER Absperrsysteme. Mit Pfosten, Gurten und umfangreichen Zubehör, wie Abfallbehältern oder Schilderhaltern eröffenen sie vielfältige Möglichkeiten.

Häufige Fragen

Was versteht man unter Pylon?

Der Begriff wird in verschieden Bereichen genutzt: Einerseits ist ein Pylon ist ein beweglicher Absperr-Kegel, der zur Markierung von Gefahrenstellen auf Straßen und Betriebsgeländen genutzt wird. Andererseits handelt es sich um einen Fachbegriff aus dem Brückenbau, dem Flugzeugbau und der Architektur.

Wo werden Verkehrshütchen eingesetzt?

Verkehrshütchen - auch Lübecker Hütchen oder Hutterl genannt - werden im Straßenverkehr zur Warnung vor zeitlich begrenzten Arbeitsstellen und zur Absicherung von Unfallorten bzw. bei Bergungsarbeiten eingesetzt. Auch auf Betriebsgeländen dienen sie zur Kennzeichnung von Gefahrenstellen oder zur Absperrung von Bereichen. Darüber werden sie als Markierungskegel im Motorsport, beim Fahrsicherheitstraining oder bei Veranstaltungen genutzt.

Wann werden Warnbaken verwendet?

An größeren und länger bestehenden Straßen- und Autobahnbaustellen kommen meist Warnbaken zum Einsatz. Durch ihre Größe haben sie eine hohe Signalwirkung. Ihre Konstruktion gewährleistet, dass sie auch bei starkem Wind und der Sogwirkung von Kraftfahrzeugen mit höherer Geschwindigkeiten nicht umkippen. Oft werden sie auch zur Markierung auf Parkplätzen sowie an Ein- und Ausfahrten genutzt.

Wer darf Leitkegel aufstellen?

Im öffentlichen Straßenverkehr dürfen Leitkegel nur in Folge behördlicher Anordnung, z.B. an Baustellen, aufgestellt werden. Außerdem dürfen Pannenhilfsdienste und Einsatzkräfte bei Bergungsarbeiten oder zur Vorbereitung von Abschleppmaßnahmen Absperrhütchen zum eigenem Schutz und zur Absicherung des übrigen Verkehrs an einer Pannenstelle einsetzen. Für die Verwendung auf privaten Betriebsgeländen gibt es keine Einschränkungen.