Erste-Hilfe-Nachfüllsets

Durch entsprechende Erste-Hilfe-Nachfüllsets können Sie Ihre Verbandskästen am Arbeitsplatz bestücken. Die Haltbarkeit der Erste-Hilfe-Materialien muss regelmäßig überprüft werden, denn das Verbandsmaterial ist nur eine bestimmte Zeitspanne steril. Nach dem Ablauf des Verfallsdatums sollte dieser nicht mehr verwendet werden, um Infektionen auf Wunden zu vermeiden.

SETON bietet passende Inhalte für Verbandskästen und Erste-Hilfe-Schränke:

  • Nach DIN 13157
  • Nach DIN 13169
  • Nach ÖNorm Z1020

Alle Erste-Hilfe-Nachfüllsets unterliegen der europäischen Norm. Diese definiert welche Materialien in Verbandskästen sein müssen. SETON bietet auch spezielle Nachfüllmaterialen für Schulen an. Dies hat den Vorteil, dass kindergerechte Größen und Abmessungen Anwendung finden.

Weitere Informationen:

1 - 10 von 10
1 - 10 von 10

Weiterführende Informationen aus dem SETON Blog

Das Verbandbuch – Dokumentationspflicht und Monitoring von Erste-Hilfe-Leistungen

21.08.2018 14:35

Das Verbandbuch – Dokumentationspflicht und Monitoring von Erste-Hilfe-Leistungen

Arbeitgeber sind dazu verpflichtet, sämtliche Erste-Hilfe-Maßnahmen in Folge von Arbeitsunfällen, Verletzungen am Arbeitsplatz oder Wegeunfällen zu dokumentieren. Dies erfolgt in der Regel durch Eintragungen in ein Verbandbuch. Im Verbandbuch müssen alle Vorgänge aufgezeichnet werden, in denen irgendeine Form von Erster Hilfe erforderlich war – vom Pflaster für einen leichten Schnitt in den Finger bis zum Abtransport eines Schwerverletzten. Ein Verbandbuch-Eintrag enthält alle wichtigen Informationen zum Hergang und Gesundheitsschaden, wie Datum, Uhrzeit und Ort, Angaben zum Verletzten und zur Verletzung und Ursachen, Beschreibung der Erste-Hilfe-Maßnahmen bzw. der Behandlung sowie die Personalien von Ersthelfer, Arzt und anderen Beteiligten.

Weiterlesen

Brandwunden: So leisten Sie Erste Hilfe

20.11.2017 15:21

Brandwunden: So leisten Sie Erste Hilfe

Brandwunden oder Verbrennungen entstehen infolge großer Hitzeeinwirkungen, etwa durch heiße Gegenstände, Flüssigkeiten, Dämpfe oder Gase, elektrischen Strom oder Feuer. Dabei kommt es zu einer Schädigung der Haut und der darunter liegenden Gewebeschichten. Auch Explosionen, Reibung oder Sonnenstrahlen können zu Verbrennungen führen. Brandwunden sind ab einer bestimmten Schwere lebensgefährlich. Erste Hilfe bei Brandwunden kann also Leben retten!

Weiterlesen

Erste Hilfe bei Stromunfällen

16.11.2017 13:56

Erste Hilfe bei Stromunfällen

Ohne Strom läuft fast gar nichts in unserer Welt. Doch Vorsicht! Wer mit Strom in Berührung kommt, schwebt schnell in Lebensgefahr. Strom kann den Körper unterschiedlich schädigen. Neben Haut- und Gewebeschäden oder Verbrennungen besteht immer die Gefahr eines Herzkammerflimmerns oder Herzstillstandes. Doch selbst bei einem kleinen Stromschlag, der nicht viel mehr als ein Kribbeln im Finger auslöst, kann es durch die Schreckreaktion zu einem Folgeunfall kommen.

Weiterlesen

 

© BRADY GmbH SETON Division 2018 | Thayngen Schweiz | Alle Rechte vorbehalten.